Select Language: de | en
be-SINN-lich Volksbank Galerie, Wertheim

“Der Weg zur Ruhe geht durch das Gebiet der allumfassenden Tätigkeit.“ (Novalis)

…Stille im Lärm… Ruhe in der Aktion… Besonderheiten im Gewöhnlichen… Einfaches im Komplizierten… oder ist es umgekehrt???

Was macht uns Menschen glücklich und was macht uns unglücklich? Der „Alltag“ ist für viele ein graues, teilweise verhasstes Wort geworden. Warum sind für sehr viele Menschen „alle Tage“ so eintönig? Was lässt unsere Sinnlichkeit abstumpfen? Wenn wir von „Sinnlichkeit“ sprechen, dann denken wir noch am ehesten an Erotik. Doch was ist mit der Sinnlichkeit, die die Summe all unserer Sinne umfasst?

Wo unser Seh- und Hörsinn wahrscheinlich schon überstimuliert sind, verkümmert der „Riech-, Tast und auch der Bauchmensch“. Wir reden von dem Bauch als das zweite Gehirn, die so genannte Intuition, der sechste Sinn.

Wer weiß ihn eigentlich zu gebrauchen, den sechsten Sinn?

Welche Menschen sind denn eigentlich glücklich, jene die konsumieren oder die, die erleben?

Wer kann im Augenblick leben und ihn mit allen Sinnen genießen, und somit ein Gespür für die kleinen Wunder im Leben haben?

Wer kann sich besinnen, wenn andere hektisch sind?

Liegt das Besondere nicht im Banalen?

Welche Momente sind es im Alltag, die uns treiben lassen, in denen die Zeit vergeht einfach so und doch stehen zu bleiben scheint?

Die Sinne sind die Fühler zur Welt, das Tor zur Kreativität, zum Erfolg und zum Glück.

Liegt darin nicht der SINN????